Beide Teams hatten etwa gleich viel vom Spiel – doch die Gäste waren den Sythener in Sachen Chancenauswertung an diesem Tag einfach überlegen. Aus sechs Chancen machten die Erkenschwicker vier Tore. Bereits nach 25 Minuten stand es 0:3 und es roch nach einem Debakel für die Onnebrink-Elf. doch der TuS kam noch einmal zurück, Christian Köllner per Foulelfmeter (65.) und Christian Schürmann verkürzten auf 2:3, ehe die Sythener in einen letzten entscheidenden Konter rannten (88.).

Schreibe einen Kommentar

TuS Sythen von 1923 e.V.