Bei einem Abendsportfest am Pfingstdienstag in Krefeld zeigte sich Esther Lucius in guter Verfassung. Nachdem sie bereits die Norm für die Westfalenmeisterschaften im Weitsprung geschafft hat, war nun die Qualifikation im Dreisprung das Ziel.
Trotz Trainingsdefiziten aufgrund der Platzsperrung konnte sie mit 9,44m bereits im ersten Sprung die geforderten 9,40m knacken. In den weiteren Sprüngen konnte sich Esther weiter steigern und schaffte im dritten Durchgang die Bestweite von 9,99m. Zwar hat sie die 10m-Marke nur denkbar knapp verpasst, aber dennoch kann sie mit dem Wettkampf sehr zufrieden sein, da noch Steigerungspotential vorhanden ist. Als Saisonziel steht die Verbesserung des 15 Jahre alten Vereins- und Kreisrekords von 10,13m auf dem Programm. Ein weiterer Grund zur Freude war die Normerfüllung für die westdeutschen Schülermeisterschaften, die Mitte September in Essen stattfinden werden.

Schreibe einen Kommentar

TuS Sythen von 1923 e.V.