Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung

Die Jahreshauptversammlung brachte wenig Neues und keine Überraschungen. Es hatten nur wenige Mitglieder den Weg zum Clubhaus gefunden, so dass Karsten die Versammlung im kleinen Kreis eröffnen und durchführen konnte. Neben den Berichten des Abteilungsleiters, des Sportwartes und des Kassierers stand der Bericht der Kassenprüfer und die Entlastung von Kassierer und Vorstand. Die Wahlen brachten auch keine Veränderung. Sowohl der erste Vorsitzende, als auch der Sportwart und der Kassierer wurden wieder in ihre Ämter gewählt. Ein Jugendwart/Jugendwartin konnte nicht benannt werden. Silke Möllers hat sich aber bereit erklärt, sich um die Belange der Jugendlichen – momentan 6 – zu kümmern und in Verbindung mit der Tennisschule Rahr und/oder Thomas Gaworski neue Jugendliche zu werben und denen dann Trainingsstunden an zu bieten. Die Mitglieder stimmten dem Vorschlag zu, dass die dann anfallenden Stundenhonorare der Trainer mit 5,-€ pro Stunde von der Abteilung unterstützt werden.

 Einen breiten Raum an Diskussion nahm, wie in jedem Jahr, die Problematik der Mitarbeit bei der Platzherrichtung ein. Auch in diesem Jahr war die Arbeit wieder auf wenige Personen verteilt. Das dass nicht so bleiben kann, wurde von allen Anwesenden erkannt. Es fand sich aber keine gangbare Lösung für das Problem. Eine Möglichkeit mehr Mitarbeiter zu motivieren, soll in Zukunft die direkte Benachrichtung der Mitglieder über die Arbeitseinsätze per eMail sein. Dazu ist es erforderlich, dass eine Liste aller Mailadressen erstellt wird. Über einen Aushang werden die Mitglieder aufgefordert, ihre Mailadresse an zu geben. – Testmail an eine Adressenvorgabe –

Die Platzeröffnung ist, wenn das Wetter mitspielt, am Sonntag den 28. April um 14:00 Uhr mit einem lockeren Mixed möglichst vieler Teilnehmer.

Der Vorstand

TuS Sythen von 1923 e.V.