U12-Mädchen glänzen bei Kreismeisterschaft

Bei den Kreismehrkampf-Meisterschaften im Hohenhorst-Stadion in Recklinghausen vergangenen Samstag glänzten die Sythener Athletinnen und Athleten erneut beim letzten Freiluftwettkampf der Saison 2019.
Allen voran Luka Johland und Lena Klein, die sich in der Altersklasse W14 der Konkurrenz im Vierkampf stellten. Luka präsentierte sich vor allem in den Sprungdisziplinen hervorragenden. Im Hochsprung  übersprang sie 1,40 Meter und im Weitsprung standen nach drei Versuchen exzellente 4,57 Metern für sie in der Ergebnisliste. Schlussendlich sicherte sie sich mit weiteren tadellosen Leistungen und einer Punktzahl von 1730 Punkten den Kreismeistertitel in ihrem Wettkampf. Aber auch Vereinskollegin Lena konnte mit ihrem fünften Platz (1488 Punkte) und unter anderem einer sauberen Leistung in ihrem ersten Kugelstoßwettkampf mit 6,06 Metern sehr zufrieden sein.
Einen weiteren Kreismeistertitel erzielten die Mädchen U12 mit ihrer Mannschaftsleistung im Dreikampf. Dazu trugen am Ende der Wettkampfsaison noch mal viele neue persönliche Bestleistungen bei. Inga Budde steigerte in einem spannenden Hochsprungwettkampf ihre nur zwei Wochen zuvor aufgestellte Bestmarke um ganze 11 Zentimeter von 1,13 Meter auf 1,24 Meter. Mit besonders weiten Sprüngen hingegen überzeugten Malin Lorenz in der W10 mit 3,49 Metern und Lynn Fuchsmann in der W11 mit 4,04 Metern. Lynn holte sich außerdem mit weiteren ausgezeichneten Ergebnissen im Ballwurf und Sprint die Bronzemedaille im Dreikampf ihrer Altersklasse. Die Mannschaft komplettierten an diesem Tag Nora Klein und Jordis-Ina Diekmann mit fabelhaften Sprintzeiten von 8,97 und 8,64 Sekunden über die 50-Meter-Distanz.
Knapp am Sieg vorbei, aber auf dem glänzenden Vizerang, landete Thea Zschörner im Vierkampf der Mädchen W12. Sie übersprang bei ihrem ersten Hochsprungwettkampf überhaupt eine Höhe von 1,28 Meter. Punktgleich (1080 Punkte) mit Vereinskameradin Pia Lütkenhaus teilte sie sich hingegen in der Dreikampfwertung der W12 den fünften Rang. Hier schaffte Pia mit 24,00 Metern einen besonders weiten Wurf mit dem 80-Gramm-Ball. Einen weiteren Platz unter den besten fünf erzielte auch Pia Klimse im Dreikampf der Mädchen W13. Sie machte es Namensvetterin Pia Lütkenhaus nach, sodass ihr ebenfalls ein großartiger Wurf auf starke 29,00 Metern gelang mit dem sie gute Punkte für ihren fünften Rang sammelte.
Sven Wilms beeindruckte als einziger männlicher Athlet der Sythener an diesem Nachmittag ebenfalls mit seiner Wurfstärke. Er erreichte mit grandiosen 35,50 Metern im Schlagballwurf seine persönliche Bestleistung von 36 Metern zwar nicht ganz, war aber am Ende des Tages mit dieser Leistung und seinem fünften Platz im Dreikampf der Jungen M12 dennoch zufrieden.

Zwei Kreismeistertitel für den TuS Sythen

Am Samstag, den 14.09.2019, fanden die Kreiseinzelmeisterschaften des Kreises Recklinghausen im Hohenhorst-Stadion in Recklinghausen statt. Gefragt waren an diesem Tag die Kinder der Altersklassen U10 bis U14.
Die beiden jüngsten Teilnehmerinnen des TuS Sythen Phoebe Oertel und Frieda Bassek (beide W10) zeigten zunächst ihre Stärke im Schlagballwurf. Phoebe verbesserte hier ihre persönliche Bestleistung um 5,50 Meter auf 23,50 Meter (fünfter Platz) und Frieda steigerte sich auf weite 25,50 Meter, womit sie sich den Bronzerang sicherte.
In der Altersklasse W11 startete eine Sythener Staffel über die 4×50-Meter-Distanz. Jordis-Ina Diekmann, Frieda Hohenstein, Lynn Fuchsmann und Inga Budde übergaben den Staffelstab hier bei jedem Wechsel sicher und erzielten eine hervorragende Zeit von 31,15 Sekunden. Mit dieser Leistung gewannen sie den Vizekreismeistertitel.
Frieda Hohenstein präsentierte außerdem ihre Sprintqualität im Einzelwettkampf über die  50 Meter. In schnellen 8,08 Sekunden kam sie über die Ziellinie und sicherte sich mit neuer persönlicher Bestleistung den fünften Rang. Am Ende des Wettkampftages war dann endlich ihre Paradedisziplin, die 800 Meter, an der Reihe. Frieda ging hier die erste Runde wieder mutig an, kämpfte sich direkt an die Spitze und beendete nach schnellen 2:40,94 Minuten ihren Lauf mit einer neuen Bestzeit und dem Sieg des Kreismeistertitels.
Vereinskameradin Inga bewies hingegen im Hochsprung ihre gute Sprungkraft. Mit übersprungenen 1,13 Metern freute sie sich über eine neue persönliche Bestleistung und den vierten Platz. Einen besonders weiten Sprung machte hingegen Ingas Vereinskollegin Nora Klein, die beim Weitsprung der elfjährigen Mädchen 3,25 Meter weit sprang.
Ebenfalls eine neue persönliche Bestleistung erreichte Lynn im Schlagballwurf. Sie warf den 80-Gramm-Ball 23 Meter weit (fünfter Platz).
Helene Prange und Pia Lütkenhaus starteten in der Altersklasse der Mädchen W12. In dieser Saison mussten sich die beiden an die etwas längere Sprintstrecke von 75 Metern gewöhnen zeigten jedoch, dass ihnen das gut gelingt. Helene lief in schnellen 11,38 Sekunden über die Ziellinie und verpasste mit dem vierten Platz das Treppchen nur denkbar knapp. Pia rannte 11,83 Sekunden schnell und wurde Siebte.
In der gleichen Altersklasse der Jungen (M12) trat Sven Wilms für den TuS Sythen an. Er überzeugte vor allem im Weitsprung, da er zum ersten Mal über die 4-Meter-Marke sprang. Seine  4,02 Meter bedeuteten am Ende des Tages den vierten Platz in seiner Altersklasse. Beim Ballwurf musste er erstmals mit den 200-Gramm-Bällen werfen. Davon ließ er sich aber nicht verunsichern, sondern warf den Ball weite 36 Meter und gewann damit die Silbermedaille sowie den Vizekreismeistertitel.
Als letztes bestritten Rieke Bassek und Pia Klimse (beide W13) die 800-Meter-Distanz. Rieke zeigte von Anfang an ihre Entschlossenheit sich den Sieg zu sichern und setzte sich an die Spitze. Sie unterbot mit einer sehr guten Zeit von 2:33,62 Minuten zwar nicht ihre Bestzeit von 2:30,45 Minuten, erreichte aber ihr Ziel und konnte sich verdient über den Kreismeistertitel freuen. Pia schaffte es nicht ganz nach ihren eigenen Vorgaben zu laufen und wurde mit einer Zeit von 2:51,97 Minuten Zweite im Kreis Recklinghausen.
Alle Einzeldisziplinen lassen sich am nächsten Wochenende (21.09.2019) zusammen unter Beweis stellen, wenn die Leichtathleten des TuS Sythen zu den Mehrkampfmeisterschaften erneut in Recklinghausen zu Besuch sind.

 
 
 

Die Tennisabteilung Sythen feiert ihr Sommerfest

Am 21.09.2019 feiert die Tennisabteilung des TuS Sythen ihr Sommerfest. Zu Beginn um 14 Uhr wird ein 60er Doppel-Turnier gespielt. Das heißt, dass ein Doppel zusammen mindestens 60 Jahre zählen muss. Die Zuschauer werden mit Kaffee und Kuchen bewirtet. Nach der Siegerehrung geht es beim gemütlichen Teil mit Würstchen u.ä vom Grill weiter. Wer sich noch nicht in die Listen eingetragen hat, sollte dies möglichst schnell nachholen.

Ergebnisse zur Kinderolympiade

Besser hätte es nicht laufen können – bei strahlendem Sonnenschein fand heute, 14.09.2019, die diesjährige Kinderolympiade auf dem Sportplatz in Sythen statt. 188 junge Sportlerinnen und Sportler stellten sich dem Dreikampf aus Laufen, Springen und Werfen.
In den Disziplinen 30- bzw. 50-Meter-Sprint, Weitsprung und Ballwurf wurde der Kinder-Olympiade-Sieger gesucht. Das traumhafte Sommerwetter belohnte und unterstützte dabei die jungen Sportler, die vielen engagierten Helfer, sowie die Zuschauer, die sich alle auf der Sportanlage am Brinkweg eingefunden hatten. Der Ablauf verlief reibungslos, so dass sich die Veranstalter über viele positive Rückmeldung freuen konnten. Sechs Riegen gingen um 11.00 Uhr an die Wettkampfstätten, die der TuS Sythen für den großen Ansturm vorbereitet hatte. Teilnehmen konnten alle Kinder der Jahrgänge 2008 bis 2015, sodass die ältesten Teilnehmer elf Jahre, die jüngsten gerade mal vier Jahre alt waren.
Am Ende waren, neben den Olympiasiegern auf den ersten Plätzen, selbstverständlich alle Kinder zufriedene Gewinner. Jeder Dreikämpfer wurde bei der Siegerehrung namentlich aufgerufen und mit einer Medaille, einer Urkunde und einem Eisgutschein des Eiscafés Dolomiti für seinen Einsatz belohnt.
Nach Beendigung des eigentlichen Wettkampfes zeigten die Kinder ihren sportlichen Ehrgeiz noch beim Sponsorenlauf, bei dem selbst die kürzesten Beine so manche Runde auf der Tartanbahn zurücklegten und fleißig für die Jugendabteilung des Vereins sammelten, während die „Sponsoren“ sich im TuS-Café nach dem Anfeuern stärken konnten.
Am Ende des Tages waren alle zufrieden mit einer rundum gelungenen Veranstaltung und sowohl die Kinder-Olympioniken als auch die Ausrichter blicken schon vorfreudig auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt: „Laufen – Springen – Werfen – Das kannst Du auch!“.
Hier findet ihr die aktuelle Ergebnisliste Mehrkampfwertung
Wer Spaß an der Leichtathletik gefunden hat kommt doch gerne beim Training vorbei: Link zum aktuellen Trainingsplan
Wer gerne Mitglied im TuS Sythen werden möchten, findet hier alle Informationen zur Mitgliedschaft:
Wir bedanken uns bei allen Eltern, Helfern, Sponsoren & Freunden für die großartige Unterstützung!
[ngg src=”galleries” ids=”309″ display=”basic_slideshow”]

Sythener Leichtathletinnen in Topform

Am vergangenen Samstag gingen acht junge Leichtathletinnen des TuS Sythen an den Start des 24. Schüler- und Jugendsportfestes des TSG Dülmen. Bei perfekten Wetterbedingungen stellten die Mädchen beim ersten Wettkampf nach den Sommerferien viele neue Bestleistungen auf.
Die jüngste Teilnehmerin war Phoebe Oertel (W10), die den Wettkampf mit dem Sprint über die 50 Meter-Distanz begann. In ihrem schnellen Lauf lief sie als Zweite über die Ziellinie und belegte mit einer überragenden neuen Bestzeit von 8,60 Sekunden den fünften Rang in der Gesamtwertung. Auch Lynn Fuchsmann und Frieda Hohenstein (beide W11) verbesserten ihre Zeiten über die 50 Meter. Bei Lynn stoppte die Zeit nach 8,07 Sekunden, Frieda überquerte nach ausgezeichneten 8,13 Sekunden die Ziellinie. In dem großen Teilnehmerfeld bedeutete das Platz fünf (Lynn) und Platz sieben (Frieda). Des Weiteren überzeugte Helene Prange (W12) mit ihrer Sprintqualität. Sie ging als einzige des Vereins an den Start des 75-Meter-Laufs und rannte ihrer Konkurrenz mit deutlichem Abstand davon. Schließlich erzielte Helene ebenfalls eine neue Bestzeit von 11,47 Sekunden. In der Gesamtwertung konnte sie sich mit dieser Leistung über den vierten Platz freuen.
Nach einer kurzen Verschnaufpause widmeten sich die Mädels dem Weitsprung. Bei Lynn passte hier der Anlauf hervorragend, sodass sie direkt im ersten Versuch zum ersten Mal die Vier-Meter-Marke knackte. Frieda schaffte es, trotz Anlaufschwierigkeiten, mit Lynn in den Endkampf der besten Acht. Dort sammelten sie all ihre Kräfte und verbesserten ihre Leistungen nochmal deutlich. Sie schaffte hier ebenfalls das erste Mal einen Sprung über 4 Meter und stellte eine neue persönliche Bestweite von 4,08 Meter auf. Im allerletzten Versuch packte Lynn auch noch mal der Ehrgeiz, sodass sie ihre vorherige Leistung von 4,08 Meter auf 4,15 Meter verbesserte. Somit belegte sie den dritten Platz, direkt gefolgt von Frieda auf Rang vier. Auch Inga Budde (W11) absolvierte einen tollen Weitsprung-Wettkampf und verbesserte ihre Bestleistung auf 3,46 Meter.
Anschließend ging es direkt zum Ballwurf. Dort überzeugte vor allem Inga. Sie kam mit exzellenten 26,50 Meter in den Endkampf und nutzte die weiteren Versuche, um ihre Weite nochmals zu übertreffen. Dies gelang ihr im letzten Versuch mit 27 Metern, mit denen sie den vierten Rang erzielte.
Zum Abschluss des erfolgreichen Tages gingen Lynn, Frieda und Nora Klein (auch W11) an den Start des 800-Meter-Laufs. Alle drei Mädels konnten sich erfolgreich gegen die elf Konkurrentinnen durchsetzen. Als erste lief Frieda mit deutlichem Abstand nach 2:46,54 Minuten ins Ziel. Als dritte Läuferin folgte ihr Lynn mit einer Zeit von 2:57,44 Minuten, mit denen sie ihre dritte Bestleistung an diesem Tag erreichte. Nora komplettierte schließlich das Trio mit einem tollen achten Platz.
Ebenfalls über die 800 Meter starteten in der Altersklasse W13 Rieke Bassek und Pia Klimse. Beide kamen leider nicht an ihre Saisonbestleitungen heran, trotzdem lieferten sie solide Leistungen ab. Rieke siegte schließlich mit einer sehr guten Zeit von 2:33,99 Minuten. Pia landete auf dem Bronzerang.
Nach dem langen, aber sehr zufriedenstellendem Wettkampf freuen sich die Mädchen schon auf ihre Kreismeisterschaften kommenden Samstag, wo sie ihr Können wieder unter Beweis stellen möchten.

TuS Sythen von 1923 e.V.