TuS-Mädchen überzeugen bei Kreisstaffel-Meisterschaft 2019

Vergangen Mittwoch glänzten vor allem die jüngeren Athletinnen des TuS Sythen bei den Kreisstaffel-Meisterschaften 2019 im Stimberg-Stadion in Oer-Erkenschwick.
Zunächst ging es für zwei 4×50-Meter-Mädchenstaffel der Altersklasse U12 auf die Rundbahn. Lille Thies, Lara Willner und Malin Lorenz (alle Jahrgang 2009) gaben hier ihr Debüt bei einem Staffelwettkampf, welchen sie aber zusammen mit Vereinskollegin Phoebe Oertel hervorragend meisterten. Nachdem sie zunächst gegenüber der Konkurrenz etwas Zeit verloren hatten, holte Phoebe mit einem starken Endspurt wieder etwas auf und die Uhr stoppte für die Vier nach 35,10 Sekunden. Mit dieser Zeit landeten sie nur drei Hundertstelsekunde hinter der Sechstplatzierten.
Auf der äußersten Bahn im selben Laufen stellten sich auch Jordis-Ina Diekmann, Frieda Hohenstein, Lynn Fuchsmann und Inga Budde (alle Jahrgang 2008) ihren Konkurrentinnen. Mit einem guten Start setzte sich Jordis direkt von den anderen Läuferinnen ab und übergab den Staffelstab sicher an Frieda, die den Vorsprung weiter ausbaute. Nach zwei nahezu perfekten Wechseln auf Lynn und Inga freuten sie sich schlussendlich über den Vizekreismeistertitel mit einer grandiosen Zeit von 31,13 Sekunden.
Nach den Kurzstaffel ging für die jungen Sythenerinnen bei den 3×800 Metern die Jagd nach guten Platzierungen weiter. Hier überzeugte Lynn Fuchsmann als Startläuferin ihrer Staffel. Sie ging direkt die erste Runde mutig an und wurde am Ende mit einer inoffiziellen Bestzeit von unter drei Minuten belohnt. Ihre Staffelkolleginnen Nora Klein, die als zweite Läuferin die Distanz meisterte und 800-Meter-Spezialistin Frieda Hohenstein lieferten ebenfalls sehr gute Rennen ab. Mit knapp 50 Metern Abstand zur Konkurrenz lief Frieda als Schlussläuferin schließlich über die Ziellinie, sodass die drei Mädels sich mit einer Zielzeit von 9:02,69 Minuten sich den Kreismeistertitel holten.
Jordis, Phoebe und Inga bildeten die zweite Langstaffel für den TuS an diesem Mittwochabend. Der 800 Meter zum ersten Mal stellte sich Phoebe, nachdem sie von Startläuferin Jordis, die gut vorgelegt hatte, den Staffelstab bekam. Trotz der fehlenden Erfahrung kämpfte sie sich sehr gut über diese Distanz und übergab an Schlussläuferin Inga, die hier erneut nach der Kurzstaffel ihre Stärken ausspielte. Am Ende bedeuteten die Leistung der Drei von 9:42,80 Minuten den sechsten Platz knapp hinter den Fünftplatzierten aus Bertlich.

U16-Staffel verbessert eigenen Vereinsrekord

Am Freitagabend ging es für sechs Mädchen des TuS Sythen als letzten Leistungstest vor den Sommerferien zum Läuferabend des Moerser TV.
Hier wollte die 4×100-Meter-Staffel der Mädchen U16 mit Anna Nottenkämper, Lena Klein, Luka Johland und Lea Fricke ihren erst kürzlich aufgestellten Vereinsrekord noch mal angreifen. Anna führte die Staffel als Startläuferin an, bei der die vier Sprinterinnen erneut ihre sehr gute Form präsentierten. Im Vergleich zu ihrem letzten Rennen ging der Staffelstab mit verbesserten Wechseln über Lena und Luka zu Lea, die diesen mit einem starken Schlussspint sicher über die Ziellinie brachte. Am Ende feierten die jungen Sythenerinnen einen hervorragenden zweiten Platz und erreichten mit 52,38 Sekunden ihr Ziel, den eigenen Vereinsrekord zu verbessern.
Zum Abschluss des Wettkampfes gingen zu einer ungewohnt späten Uhrzeit Rieke Bassek und Pia Klimse an den Start über die 800-Meter-Distanz. In einem Rennen mit den Altersklassen U14 bis Männer und Frauen hatten die beiden dreizehnjährigen Mittelstreckenläuferinnen auf den ersten Metern etwas Probleme sich im Teilnehmerfeld zu behaupten. Nach 200 Metern lagen sie daher leicht hinter den Zeitvorgaben ihres Trainers, was die beiden aber nicht beirrte. Schließlich fanden sie ihren Laufrhythmus und verschärften auf der zweiten Runde noch mal ihr Tempo. Mit einer exzellenten Zeit von 2:30,73 Minuten gewann Rieke dieses Rennen in der Altersklasse W14 und blieb nur knapp über ihrer persönlichen Bestzeit. Pia holte sich hingegen in neuer persönlicher Bestleistung von 2:40,98 Minuten hinter ihrer Vereinskameradin die Silbermedaille.

Juniorinnen U15 weiter auf Erfolgskurs

Ergebnisse in der vergangenen Woche

 

  Finja Roos, Sofia Matis, Jana Abraham, Hannah Wakup, Christina Hutchinson, Kayleen Hamme

Unangefochten holten die Spielerinnen der Juniorinnen U 15 die Meisterschaft in ihrer Klasse. Die Mädels haben alle Spiele souverän nach Hause geholt. Viel Erfahrung sammelten die jungen Spielerinnen in der 1. Damenmannschaft.Sie sind mittlerweile ein sicherer Garant für einen Sieg bei den Damen.Leider nicht am letzten Sonntag, da lieferte sich die 1. Damen ein heißumkämpftes Spiel mit dem TC Rot-Weiß Dülmen. Im ausschlaggebenden Doppel ging beim Spielstand von 4:4  das Match im Tie Break mit 8:10 verloren.Die Jüngste, Hannah Wakup, lieferte sich im Einzel ein packendes Duell über drei Sätze mit gutem Ausgang für sie.
Die Spiele der Mannschaft Gemischt U8 Kleinfeld wurden auf den 02.07. und den 09.07. verlegt. Dort kann bis heute nur eine Sieg und eine Niederlage verzeichnet werden. Bei der Mannschaft Gemischt U10 wurde das Spiel vom 25.06. ebenfalls auf den 04.07 verelgt. Hier belegte die Sythener Mannschaft mit drei Siegen und einer Niederlage einen zweiten Platz in der Gruppe. Die Junioren U15 (2er) verzeichnen zwei Siege und eine Niederlage und belegen den zweiten Platz in ihrer Gruppe und werden am 05.07. ihre Spiele auf eigener Anlage gegen DJK-VFL-Billerbeck beschließen. Die Juniorinnen U18 haben ihre Spiele beendet und belegen in ihrer Gruppe einen Mittelplatz mit zwei Siegen und 2 Niederlagen.
Bei den Mannschaften der Erwachsenen konnten nur die Damen 60 ihrer Favirotenrolle in der Münsterlandige gerecht werden. Sie beschließen ihre Spiele als Sieger ihrer Gruppe und sind damit Aufsteiger in die Verbandsliga. Die Damen haben den dritten Platz in ihrer Gruppe erreicht und profitierten dabei vom Rückzug der Mannschaft des DJK-VFL Billerbeck. Die Herrenmannschaft hat noch ein Spiel am 06.07. in Oeding, belegt aber in ihrer Gruppe bis jetzt einen vorletzten Platz. Sollten sie gegen Oeding gewinnen, dann wäre eine Platrzverbesserung in der Tabelle möglich. Das kann man aber nur hoffen, stehen doch Oeding und Coesfeld mit jeweils nur einem Sieg direkt über ihnen in der Tabelle.
Der Vorstand beglückwünscht alle Spielerinnen und Spieler zu ihren tollen Ergebnissen in der zu Ende gehenden Saison und hofft, dass bei fleißigem Training und eventuellem Neuzugang auch im nächsten Jahr tolle und sportlich erfolgreiche Mannschaften gemeldet werden können.
Der Vorstand.

Sythener Sprinterinnen überzeugen in Dortmund

Das Sythener U16-Quartett Lea Fricke, Luka Johland, Anna Nottenkämper und Lena Klein startete am Sonntag bei heißen 33 Grad beim Schüler- und Jugendsportfest der DJK SuS Brambauer im Rote-Erde-Stadion in Dortmund.
Aufgrund der extrem hohen Temperaturen verzichteten die vier Läuferinnen auf den geplanten 300-Meter-Langsprint und konzentrierten sich lediglich auf die 100 Meter.
Im Lauf der Altersklasse W14 überzeugten vor allem Lea Fricke und Luka Johland. Lea siegte in persönlicher Bestzeit von 13,20 Sekunden knapp vor ihrer Vereinskameradin Luka, die mit 13,31 Sekunden auf den zweiten Platz sprintete. Auch Luka verbesserte ihren eigenen Rekord um fünfzehn hundertstel Sekunden.
Auf Platz fünf sprintete Anna Nottenkämper in 13,81 Sekunden. Damit unterbot sie ihre Rekordzeit um fast einer halben Sekunde. Nicht ganz an ihre Bestleistung heran kam Lena Klein, die aber in 14,37 Sekunden auf einen guten sechsten Platz lief.
 

TuS Sythen von 1923 e.V.