Kreismeisterschaften Jugend U14 + Kinder U12 und Bestenkämpfen der Kinder U10

Am 28. Mai werden die Kreismeisterschaften der Jugend U14 und der Kinder U12 sowie die Bestenkämpfen der Kinder U10 ausgetragen. Los geht es am 11:00Uhr auf dem Sportplatz in Haltern-Sythen, Brinkweg 15. Dazu möchten wir alle jungen Sportlerinnen und Sportler aus dem Kreis Recklinghausen einladen.
Hier gehts zu aktuellen Ausschreibung und zum aktuellen Zeitplan.

Meldung: Bitte auf dem DLV Meldebogen an
Markus Knepper, Wellenbogen 12b, 45721 Haltern am See
E-Mail: markus.knepper@tus-sythen.de
Meldeschluss: Montag 23. Mai 2016
Kampfrichter: Jeder Verein stellt 2 DLV-Kampfrichter. Bei mehr als 10 Teilnehmern ist zusätzlich je 10 Teilnehmer ein weiterer Kampfrichter oder 2 qualifizierte Helfer zu stellen. Fehlende Kampfrichter werden dem Verein mit 25,00 € Ordnungsgeld berechnet
Kampfrichterbesprechung: 10:30 Uhr im Kabinengebäude

 
Wir wünschen allen Athleten eine gute Anreise und viel Erfolg beim Wettkampf
Anfahrt: >>>Externer Link aus Google Maps  <<<
 
 
 

Zehn Halterner laufen den Hamburg Marathon

Wenigstens einmal im Leben an einem großen Marathon teilnehmen und dabei vielleicht eine neue Bestzeit laufen – zehn Läuferinnen und Läufer aus Haltern erfüllten sich am Sonntag diesen Traum und absolvierten den 31. Haspa-Marathon in Hamburg.
Zusammen mit 12550 anderen Marathonis hatten sich die Halterner Athleten pünktlich um 9 Uhr bei strahlendem Sonnenschein im Startbereich an den Hamburger Messehallen eingefunden. Die meisten von ihnen versammelten sich in Startblock H – diese Läufer wollten versuchen eine Zeit von etwa vier Stunden zu erreichen.
Am erfolgreichsten war dabei Susanne Bussieck vom TuS Sythen. Nach einigen gemütlichen Anfangskilometern auf der Reeperbahn forcierte sie das Tempo ein wenig und passierte die Halbmarathon-Marke nach knapp 1:48 Stunden. Auf der zweiten Hälfte der Strecke, bei der die Hamburger Außenalster umrundet wurde, konnte sie ihr Tempo dann annähernd halten und überquerte die Ziellinie nach 3:41:22 Stunden. Damit verbesserte sie ihre persönliche Bestzeit, die sie vor drei Jahren in Münster aufgestellt hatte, um eine Minute.
„Ich bin sehr zufrieden mit meiner Zeit“, kommentierte sie anschließend das Rennen. „Jetzt hoffe ich, dass ich meine gute Form bis zum Vivawest-Halbmarathon Ende Mai in Gelsenkirchen konservieren kann.“
IMG-20160418-WA0001
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Flott unterwegs
Auch die beiden anderen Läuferinnen des TuS Sythen waren flott unterwegs und benötigten nur wenig mehr als vier Stunden. Monika Mertmann erreichte das Ziel nach 4:00:31 Stunden, für Katja Linder wurden 4:00:41 Stunden notiert.
Etwas langsamer, aber mit neuer persönlicher Bestzeit, war Thorsten Bussieck unterwegs. Der Athlet vom TuS Sythen konnte den Lauf bis Kilometer 35 richtig genießen. Danach wurde seine Oberschenkelmuskulatur nach und nach immer härter und er musste sein Tempo auf den letzten Kilometern etwas drosseln. Am Ende wurde für ihn eine Zeit von 4:12:51 Stunden gestoppt. Damit war er 15 Minuten schneller als bei seinem Marathon-Debüt vor einem Jahr in Gelsenkirchen.
Massage-Pause
Hans-Bernd Mertmann (ebenfalls TuS Sythen) konnte sein Anfangstempo ebenfalls nicht bis zum Ziel durchhalten. Nach 33 Kilometern musste er eine erste Gehpause einlegen und konnte das Rennen erst nach einer kurzen Massage-Pause beenden. Seine Endzeit betrug 4:26:44 Stunden.
Zwei Athleten hatte Spiridon Haltern am Start: Patrick Nagelski und Maike Berse liefen das gesamte Rennen gemeinsam in einem Schnitt von 5:38 Minuten pro Kilometer. Gemeinsam überquerten sie auch die Ziellinie in 3:57:48 Stunden.
Einziger Läufer der Orange Lake Runner war Reinhard Stegemann. Dieser Lauf war bereits der 23. Marathon seiner Karriere und der erste Marathon seit seiner Teilnahme am New York-Marathon im letzten Jahr. Für die 42,195 Kilometer benötigte er diesmal 4:12:45 Stunden.
Tolle Stimmung
„Die Stimmung war in diesem Jahr besonders gut“, lobte er die 700 000 Hamburger, die die Läufer entlang der Strecke anfeuerten. Das nächste Laufevent hat auch er bereits im Visier: „Im Oktober möchte ich mit sechs weiteren Mitarbeitern des forum pro vital am Amsterdam-Marathon teilnehmen.“
Die ansehnliche Gruppe von Läufern aus Haltern komplettierten Dieter und Ina Grajetzki, die nach 3:56:44 bzw. 4:52:55 Stunden über die Ziellinie liefen.
IMG-20160418-WA0000

Sythener trotzen dem Aprilwetter mit guten Leistungen

Trotz wechselhaften Aprilwetters konnten die Sythener Leichtathleten am vergangenen Samstag gute Leistungen beim Bahneröffnungssportfest in Dülmen zeigen. 14 Athleten und Athletinnen gingen im Trikot des Tus Sythen an den Start. Die beiden jüngsten Sportler starteten in der Altersklasse U10. Sven Wilms konnte sich bei den Jungen M9 gleich zweimal über einen Podiumsplatz freuen. Über 50m gewann er seinen Zeitlauf souverän mit 8,85sec und erreichte damit in der Gesamtwertung Platz 2. Auch über 800m zeigte Sven eine gute Leistung und sicherte sich mit 3:10,65min den dritten Platz. Auch Helene Prange (W9) konnte sich gleich zweimal über das Podest freuen. Auch sie wurde über 50m mit einer tollen Zeit von 8,92sec insgesamt Zweite. Beim Weitsprung sprang sie dann im dritten Versuch 3,11m und sicherte sich damit Rang 3.
Bei den Mädchen U12 gingen gleich sechs Starterinnen aus den Sythener Reihen an den Start. Begonnen wurde mit dem 50m Sprint, bei dem sich die Mädels super präsentierten. Bei einem Starterfeld von 23 Athletinnen konnten alle vier Mädels (W10) einen Top 10 Platz ergattern. Auf Rang 2 landete Frieda Echterhoff mit einer Zeit von 8,12sec. Knapp am Treppchen vorbei lief Lilo Prange mit 8,27sec, die sich mit einer guten Zeit Rang 4 sicherte. Anna Borkenfeld (8,55sec) und Lisa Peters (8,80sec) blieben dicht hintereinander auf Platz 7 und 8. Auch beim Ballwurf zeigten die Mädels gute Leistungen. Pia Klimse und Anna Borkenfeld warfen beide 21,50m und reihten sich damit hintereinander auf Platz 3 und 4 ein. Beim Weitsprung ging es mit guten Leistungen weiter. Frieda sicherte sich mit 3,77m Platz 2, dicht gefolgt von ihrer Teamkollegin Lilo auf Rang 3 mit einer Weite von 3,48m. Drei unserer W10 Mädchen gingen dann zum Schluss auch noch über die 800m an den Start. Angeführt von Frieda, (3:01,83min Platz 3.) erreichten Pia (3:10,14) und Rieke Bassek (3:10,93) hintereinander das Ziel.
Auch bei den Jungen U12 lief es trotz sehr schlechter Wetterbedingungen gut. Moritz Budde lief der Konkurrenz über 50m davon und gewann in 8,46sec die Gesamtwertung. Luca-Finn Schlüter erreichte in einer Zeit von 9,11sec das Ziel und teilte sich mit dem Sportler aus Coesfeld Rang 4. Beim Weisprung zeigten die beiden Jungs dann wahre Stärke. Trotz starkem Platzregen wurde der Wettkampf nicht abgebrochen. Die Durchhaltekraft der beiden wurde mit super Leistungen belohnt. Moritz Budde sprang im letzten Versuch 3,31m und gewann damit Silber. Auch Luca-Finn steigerte sich von Sprung zu Sprung und konnte seine bisherige Bestleistung um ganze 12cm verbessern. Mit 3,14m im letzten Sprung gab es dann Bronze für ihn. Auch über die 800m konnten sich die beiden genauso platzieren wie schon beim Weitsprung. Moritz überquerte die Ziellinie nach 2:54,86min und Luca-Finn nach 3:05,49min.
Bei den reinen Laufwettkämpfen gingen Phillip Lindner (U10) und Hendrik Thies an den Start. Phillip lief die 300m in einer Zeit von 51,52sec (Rang 9) und die 150m in 19,26sec (Rang 7) Hendrik ging über die 5000m an den Start und gewann bei den Männern in einer Zeit von 18:18,40min das Rennen.
Mit insgesamt guten Leistungen wurde der erste Wettkampf der Sommersaison bestritten und wir schauen positiv auf die nächsten Wettkämpfe.
 
Weitere Ergebnisse:
M9 Sven Wilms, Weit: 2, 95m (Rang 4)
M10 Moritz Budde, Ball: 26, 50m (Rang 5)
M10 Luca-Finn Schlüter, Ball: 23,50m (Rang 7)
W10 Frieda Echterhoff: Ball 20,50m (Rang 6)
W10 Rieke Bassek: Ball 17,50m (Rang 7) / Weit 3,17 (Rang 13)
W10 Lilo Prange: Ball 11,50m (Rang 17)
W10 Anna Borkenfeld: Weit 3,41m (Rang 5)
W10 Lisa Peters: Weit 3,25m (Rang 11)
W10 Pia Klimse: Weit 3,17 (Rang 14)
W11 Lena Klein: 50m 9,50sec (Rang 12) / 800m 4:14,87min (Rang 14) / Ball 18,50m (Rang 14) / Weit 3,40m (Rang 9)
W12 Zoé Aßmann: 75m 11,73sec (Rang 12) / 800m 3:00,21 (Rang 12) / Weit 3,71 (Rang 9)
W12 Paula Stenner: 75m 12,86sec (Rang 30) / Weit 2,89 (Rang 22)
W13 Sarah Wilms: 75m 11,03sec (Rang 9) / Weit 3,95m (Rang 7)
 

Bericht von der JHV

Bericht von der Jahreshauptversammlung

Am Sonntag den 10.04. fand die Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung im Clubhaus statt. Die Teilnehmer waren sehr überschaubar.
Nach den Berichten der Abteilungsleiterin, des Sportwartes, des Kassierers und der Kassenprüfer erfolgte die Enlastung des Kassierers und des Vorstandes einstimmig durch die anwesenden Mitglieder.
Da keine Anträge vorlagen konnte die Tagesordnung zügig abgearbeitet werden.
Als 2. Vorsitzender wurde Martin Socha in Abwesenheit gewählt. Er hatte schon vorher seine Zustimmung gegeben und ergänzt damit den Vorstand.
Für die anderen vakanten Positionen konnten keine Mitglieder gewonnen werden.
Als 2. Kassenprüferin stellt sich Rosie Schneider zur Verfügung.
Terese Felchern wurde als Jugendwartin von der Versammlung bestätigt.
Unter dem Tagesordnungspunkt “Verschiedenes” machte Klaus-Peter Schneider (Sportwart) die Mannschaftsführer darauf aufmerksam, welche Änderungen in den Spielmodie in dieser Saison zu erwarten sind und welche Strafen bei Nichtbefolgen der Statuten auf die Mannschaften zu kommen.
Die aktuelle Mitgliedersituation und insbesondere das Verhältnis von “Alt-Mitgliedern”, erwachsenen “Neu-Mitgliedern” und Jugendlichen wurde lebhaft diskutiert. In diesem Zusammenhang wurde deutlich, dass die Neuaufnahme von Jugendlichen ohne erwachsene Mitglieder aus den Familien sehr kritisch zu sehen ist, müssen doch die laufenden Kosten auch für die Jugendlichen durch alle Mitglieder gedeckt werden. Dabei sind die Mitgliedsbeiträge der Jugendlichen ein ” Tropfen auf dem heißen Stein”. Mit diesen Einnahmen lassen sich die Kosten kaum bewältigen.

Frau Schulte, als Mitglied der Tennisabteilung, aber auch als Repräsentantin der Tennisschule Rahr wies auf Aktionen der Tennisschule zur Gewinnung von Mitgliedern hin.
Die Platzeröffnung ist in diesem Jahr auf den 23.04. festgesetzt. Zu diesem Anlaß findet ein kleines offenes Turnier mit wechselnden Partnern statt. Um eine Vorplanung, auch für das leibliche Wohl durchführen zu können, wird um ein Anmeldung gebeten- Liste am Clubhaus – !
Der Vorstand

Jahreshauptversammlung der Tischtennisabteilung

Turn- und Sportverein Sythen von 1923 e. V.
Einladung zur Jahreshauptversammlung der Tischtennisabteilung

Datum: Montag, 25.04.2016
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Gemeindezentrum St. Joseph Sythen, Hellweg 3

Tagesordnung:

1.    Begrüßung

2.    Verlesung des Vorjahresprotokolls

3.    Berichte
3.1.    Bericht der Abteilungsleitung
3.2.    Bericht des Kassenwartes
3.3.    Bericht des Sportwartes
3.4.    Bericht des Jugendwartes

4.    Bericht der Kassenprüfer

5.    Entlastung des Abteilungsvorstandes

6.    Neuwahlen
6.1.    Wahl des Geschäftsführers
6.2.    Wahl des Jugendwartes
6.3.    Wahl des Pressewartes
6.4.    Wahl eines Kassenprüfers

7.    Anträge/Mitteilungen

8.    Verschiedenes
u.a. Spielersitzung

Verteiler: Geschäftsführender Vorstand, Turnhalle Sythen, Lokalpresse

Spielbetrieb

Fertigstellung der Plätze

Nach mehreren Arbeitseinsätzen steht der endgültigen Fertigstellung der Plätze nichts mehr im Wege. Wenn die Restarbeiten erledigt sind – Plätze abziehen und walzen, Netze aufhängen usw – könnten die Plätze schon bald eröffnet werden.
Bei der Jahreshauptversammlung am Sonntag um 11:00 Uhr im Clubhaus, könnte ein genauer Termin bekannt gegeben werde. Alles hängt auch vom Wetter ab.

Unentschieden gegen FC 26 Erkenschwick

Die erste Mannschaft des TuS Sythen erkämpft sich nach einem 0:2 Rückstand noch ein 2:2 Unentschieden.
Schon zur Pause lag das Team mit 0:1 hinten und musste dann in der zweiten Halbzeit auch noch das 0:2 hinnehmen.
Erst nachdem zwei Spieler des FC 26 Erkenschwick mit Rot bzw. Gelb-Rot vom Platz verwiesen wurden begann die Aufholjagt des TuS. Am Ende stand es dann glücklich aber verdient 2:2.
Die Tore des TuS Sythen erzielten Nicolas Grewe (72.) und Christian Schürmann (86.)
In der Tabelle verliert die Mannschaft 2 Punkte auf den Spitzenreiter SW Meckinghoven bleib aber weiterhin zweiter.
TuS Sythen – FC 26 Erkenschwick 2:2 (0:1)

TuS Sythen II gewinnt gegen SV Herta RE III

Schon zur Pause hat die 2. Mannschaft des TuS Sythen gegen die Reserve von SV Herta RE mit 3:0 geführt. Am Ende stand es dann 5:0 für die Sythener.
Die Tore erzielten: Roland Lutsch (6., 15., 80.), Benjamin Buckstegge (9.) und Lukas Pelster (60.)
TuS Sythen II – SV Herta RE III 5:0 (3:0)

Treppe am Anbau

Erweiterung des Handlaufs und Geländers
Erweiterung des Handlaufs und Geländers

Für die Nutzung des Obergeschosses muß eine Nutzungsgenehmigung erstellt werden. Bei der ersten Abnahme wurde die Länge des Handlaufs und des Geländers der Außentreppe bemängelt.
Timo Bussmann und Jan Mertin haben sich der Sache angenommen und Erweiterungen geplant, geschweißt und montiert.
Wenn jetzt auch noch die anderen Gewerke (Elektroanschlüsse, Wasser- Sanitär, Bodenestrich) fertig getesllt sind, sollte der Nutzugsgenehmigung nicht merh im Wege stehen.

TuS Sythen von 1923 e.V.