Echterhoff und Wegener Vizekreismeister

Bei den diesjährigen Kreismehrkampfmeisterschaften im Hohenhorststadion in Recklinghausen konnten die Sythener Leichtathleten wieder einige gute Ergebnisse sammeln.
Den Anfang machten am Samstag bei unangenehmen Regenwetter die jüngsten Schülerinnen im klassischen Dreikampf. In der Altersklasse W8 holte sich Frieda Echterhoff die Vizekreismeisterschaft. Besonders stark war ihre Leistung im 50-Lauf, wo sie allen Konkurrentinnen mit einer Zeit von 8, 48 Sekunden davonlief.
In der gleichen Altersklasse erreichten Charlotte Brachtendorf und Pia Klimse den sechsten und elften Platz. Nach anfänglichen Problemen im Ballwurf lieferten sie gute Ergebnisse im Weitsprung und im 50m-Lauf ab. Beim Weitsprung konnte Pia sogar ihre am letzten Wochenende erzielte Weite um vier Zentimeter steigern.
Eine weitere gute Leistung zeigte Noah Kalde, er freute sich vor allem über seine neue Bestleistung im Weitsprung; 3,33m, und erkämpte sich mit weiteren guten Leistungen im 50m Sprint und Ballwurf den 7. Platz im großen Teilnehmerfeld.
Am zweiten Wettkampftag zeigte sich das Wetter erneut von seiner schlechteren Seite, sodass die Athletinnen und Athleten sich im strömenden Regen auf ihre Disziplinen vorbereiten mussten. Davon ließ sich Benedikt Wegener (M11) jedoch nicht beirren und holte die zweite Silbermedaille für den TuS Sythen. Er begann mit sehr guten 4,09m im Weitsprung seinen Dreikampf, im Ballwurf warf er den 80g Ball auf 40,50m und konnte somit seinen zweiten Platz weiter festigen. Im abschließenden 50m Lauf kam er in hervorragenden 7,83 Sekunden ins Ziel und durfte sich über den Vizekreismeistertitel freuen.
Etwas überraschend holte die Dreikampfmannschaft der Mädchen U14 den Vizekreismeistertitel in der Besetzung Hannah Wessel, Dana Rogge, Johanna Stenner, Kim Kuhlmann und Judith Kalde. Zusätzlich erreichte Dana über 75m in 10,84 Sekunden und Kim in 11,38 Sekunden eine neue Persönlich Bestleistung.
 
Weitere Ergebnisse:
W8:
Charlotte Brachtendorf (6. Platz):
Ballwurf: 13 m
Weitsprung: 2,90 m
50m-Lauf: 9,35 Sek.
 
Frieda Echterhoff (2. Platz):
Ballwurf: 16 m
Weitsprung: 3,03 m
 
Pia Klimse (11. Platz):
Ballwurf: 11 m
Weitsprung: 2,79 m
50m-Lauf: 9,54 Sek.
 
M9:
Noah Kalde (7. Platz)
Ball: 24m
50m: 8,79 Sek
 
W10:
Zoé Aßmann (11. Platz)
Weit: 3,63m
Ballwurf: 17m
50m Lauf: 8,41 Sek
 
W11:
Sarah Wilms (8. Platz)
Weit: 3,78m
Ball: 23,5m
50m: 7,99 Sek
 
W12:
Judith Kalde (11. Platz)
Weit: 3,83m
Ball: 22,5m
75m: 11,76 Sek
 
Kim Kuhlmann (19. Platz)
Weit: 3,50m
Ball: 19m
 
W13:
Hannah Wessel (3. Platz)
Weit: 4,24m
Ball: 38m
75m: 11,11 Sek
 
Dana Rogge (5. Platz)
Weit: 4,45
Ball: 25,
 
Johanna Stenner ( 19. Platz)
Weit: 3,98m
Ball: 26m
75m: 11,82 Sek
 
 
 
 
 

Jugendmeisterschaften 2014

Jugendmeisterschaften

oder

Anna Lena Games

Bei herrlichem Wetter wurden die Tennis – Jugendmeisterschaften 2014 vom Mittwoch den 10.09. bis zum Sonntag den 14.09.
auf der Anlage des TuS Sythen durchgeführt. Die Organisation und Durchführung lag in den Händen von Ulla Schulte
Tennisschule Rahr und Roswitha Schalck 2. Vorsitzende der Tennisabteilung. Die Siegerehrung erfolgte durch Karsten Söntgens
1. Vorsitzender der Tennisabteilung . Gemeldet hatten die Jugendlichen in den Jahrgängen U12, U15, U18 sowohl im Einzel, als auch im Doppel.
Dabei konnten sich die Teilnehmer auch in mehreren Disziplinen melden und damit sowohl in ihrer Klasse spielen und sich in einer höheren Klasse ausprobieren.
Die stark aufspielenden Juniorinnen und Junioren begeisterten mit ihren Spielen viele Zuschauer und Eltern, die bei den Endspielen den Weg zur Anlage gefunden haben.
Als Tennisqueen entpuppte sich Anna Lana Radas, die in den Klassen Juniorinnen U15 und U18 sowohl die Einzelkonkurenz, als auch ,
mit wechselnder Partnerin, Doppelkonkurenz entscheiden konnte. Zur Siegerehrung gab es Urkunden und Pokale in Gold, Silber und Bronze.
Bilderserie der Sieger

Ergebnisse
U 12 Juniorinnen – Einzel
1. Jana Abraham
2. Hannah Wakup
3. Christina Hutchinson
Ergebnis 1.+2.: 6:4, 6:4
U 15 Juniorinnen – Einzel
1. Anna Lena Radas
2. Alexandra Hutchinson
3. Amelie Pruß
4. Lisa Matis
Ergebnis 1.+2.: 6:2, 6:2
Ergebnis 2.+3.: 6:0, 6:2
U 18 Juniorinnen – Einzel
1. Anna Lena Radas
2. Melissa Kopp
3. Bianca Kopp
Ergebnis 1.+2.: 6:3, 6:4 (Spieldauer 3 Std.)
U 15 Juniorinnen – Doppel
1. Anna Lena Radas / Gilian Hamme
2. Alex Hutchinson / Amelie Pruß
Ergebnis: 6:3, 4:6, 10:6
U 18 Juniorinnen – Doppel
1. Teresa Felchner / Anna Lena Radas
2. Melissa Kopp / Bianca Kopp
Ergebnis: 6:0, 6:2
U 12 Junioren – Einzel
1. Ole Leifert
2. Nils Wilken
3. Claas Wessel
Ergebnis: 6:2, 6:2
U 15 Junioren – Einzel
1. Björn Leifert
2. Johannes Felchner
3. Jan Lohr
4. Ole Leifert
Ergebnis 1.+2.: 7:5, 6:4 (heiß umkämpft, sehr spannendes Match)
U 18 Junioren – Einzel
1. Jan Lohr
2. Leon Schulte
Ergebnis: 6:0, 6:1
U 15 Junioren – Doppel
1. Johannes Felchner / Björn Leifert
2. Johannes Wermelt / Jan Lohr
U 18 Junioren – Doppel
1. Sören Bernemann / Leon Schulte
2. Markus Schlobohm / Nils Szymkowiak
Ergebnis: 6:2, 2:6, 10:8 (stark umkämpftes Match)

Sythener Nachwuchsathleten erfolgreich bei Recklinghäuser Stadtmeisterschaft

Bei der offenen Stadtmeisterschaft in Recklinghausen zeigten die Sythener Schülerinnen und Schüler, dass sie topp fit aus den Sommerferien gekommen sind und holten insgesamt 10 Podiumsplätze und viele Bestleistungen.
In der Altersklasse W14 konnte Julia Mertmann eine Goldmedaille für den sythener Nachwuchs erringen. In ihrer Paradedisziplin, dem Hochsprung, konnte sie bis 1,47m jede Höhe im ersten Sprung meistern. Bei 1,52m scheiterte sie nur denkbar knapp, aber trotzdem konnte sie sich über den obersten Podiumsplatz freuen. Danach zeigte sie erneut ihre springerischen Qualitäten und holte im Weitsprung mit ordentlichen 4,39m die Silbermedaille.
Drei neue persönliche Bestleistungen erkämpften sich die 13-jährigen Mädchen über 75m. Hannah Wessel und Hannah Fricke blieben zum ersten Mal unter 11 Sekunden und Dana Rogge verpasste diese Zeit nur um 2 Hundertstel Sekunden. 10,95 Sekunden bedeuteten für Hannah Wessel einen guten 6. Platz, dicht gefolgt von ihren Vereinskameradinnen Hannah Fricke in 10,99 Sekunden und Dana Rogge in 11,02 Sekunden. Im Ballwurf bestätigte Hannah Wessel ihre Rekordweite von 35m und erreichte damit den Bronzerang.
In der Altersklasse W12 ging Kim Kuhlmann über 800m an den Start, konnte mit 5 Sekunden Vorsprung die Goldmedaille erlaufen und mit 2:54,28 eine neue Bestleistung aufstellen. In ihrem 75m-Lauf kam sie als zweite nach 11,50 Sekunden ins Ziel und konnte damit ihre alte Rekordmarke verbessern.
Eine weitere gute Leistung zeigte Jule Hülsmann (W10) beim Ballwurf, wo sie sich mit 20,5m den 9. Platz sichern konnte.
Ihre Vereinskameradin Zoé Aßmann übersprang beim Hochsprung die 1,05m und kam somit auf den 5. Platz. Vor allem freute Zoé sich aber über ihre neue Bestzeit auf der 800m Distanz, die erstmals unter drei Minuten lag; bei 2:58,78 stoppte die Uhr für sie.
Entsprechend freute sich auch Nina Bartke (W11) die über 800m ebenfalls die Drei-Minuten Marke knackte, und mit 2:56,48sek die Ziellinie als fünfte ihrer Altersklasse erreichte. Zudem holte sie sich mit 8,29 Sekunden den dritten Platz im 50m Sprint.
Auch die jüngsten Athleten der Jahrgänge 2005 und 2006 haben in Recklinghausen tolle Leistungen gezeigt. So konnte sich Lea Fricke in einem großen Teilnehmerfeld durchsetzen und den 50m-Lauf der W9 gewinnen. Dabei rannte sie in einer super Zeit von 8, 26 Sekunden über die Ziellinie. In der W8 konnte vor allem Frieda Echterhoff von sich überzeugen, da sie in drei Disziplinen den zweiten Platz erreichte. Mit 21m konnte sie die 20m-Meter-Marke beim Ballwurf knacken, beim Weitsprung gelang ihr mit 3,35m ein weiter Satz und beim 50m-Lauf blieb mit 8,72 Sekunden unter 9 Sekunden. Im 800m- Lauf lieferte sie sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit ihrer Teamkameradin Pia Klimse, das sie knapp für sich entscheiden konnte. So gingen der fünfte und der sechste Platz in dieser Disziplin an den TuS-Sythen. In der gleichen Altersklasse traten Rieke Bassek, Carina Stucke und Jana Nowak an. Trotz wenig Erfahrung mit Wettkämpfen schlugen sich alle drei sehr gut. Rieke konnte sich sowohl im Ballwurf als auch im Weitsprung den fünften Platz erkämpfen. Als einziger männlicher Vertreter des TuS-Sythen in der Altersklasse der M8 ging Moritz Budde an den Start. Er schaffte es durch den dritten Platz im 50m-Lauf aufs Podium.
 
Weitere Ergebnisse:
Julia Mertmann (W14) 75m: 14,44 Sek 5. Pl
Hannah Fricke (W13) 800m: 2:50,74 4. Pl
Hannah Wessel (W13) Hoch: 1,25m 7. Pl; Weit: 4:30m 7. Pl
Dana Rogge (W13) Weit: 4:27m 8. Pl
Jule Hülsman (W10) 50m: 9,14 Sek, 18. Pl; 800m: 3:13,37 9. Pl
Zoé Aßmann (W10) 50m: 8,38 Sek, 8. Pl
Nina Bartke (W11) Ball: 27,5 4. Pl
Niklas Mekelburger (M11) 50m: 9,24 Sek 6. Pl; Weit: 2,39m 7.Pl; Ball: 15m 5.Pl 800m: 3:52,18 5.Pl
Moritz Budde (M(): 50m: 9,39 Sek. 3.Pl; Weitsprung: 2,85m 6. Pl
W8:
Carina Stuck (W8): 50m: 10,40 Sek. 15. Pl; Ballwurf: 13m 7. Pl; Weitsprung: 2,66m 10.Pl
Frieda Echterhoff (W8): 800m: 3:22,34 Min. 5. Pl
Jana Nowak (W8): 50m: 10,55 Sek. 16. Pl; Ballwurf: 8m 15. Pl; Weitsprung:2,13m 16. Pl
Pia Klimse (W8): 50m: 9,43 Sek. 5. Pl; 800m: 3:22,58 Min. 6. Pl; Ballwurf: 13,50m 6. Pl; Weitsprung:2,75m 8. Pl
Rieke Bassek (W8): Ballwurf: 14m 5. Pl; Weitsprung: 2,89m 5. Pl
Lea Fricke (W9): 800m: 3:07,45 Min 4. Pl
 

2. SIEG FÜR DEN TuS SYTHEN

SYTHEN´S ERSTE WEITER TABELLENFÜHRER
Den ersten Heimsieg in der neuen Saison brachten die Sechs aus Sythen locker unter Dach und Fach. Die Gäste aus Rhade hatten beim 9:1 Sieg der Sythener keine Chance. Lediglich Ersatz Helmut Treffer patzte im Einzel.

DSC_0682_web
Jörg Achterfeld

Für den TuS punkteten in Einzel und Doppel Frank Lensing, Marcus Bönte, Michael Grüne, in seinem ersten Saisonspiel Jörg Achterfeld und Poldi Oldenbürger.Damit bleibt Sythen verlustpunktfrei Tabellenführer.
Der Reserve gelang ebenfalls ein Kantersieg. Mit 10:0 wurde in Rorup der zweite Nuller hintereinander eingefahren. Zur siegreichen Mannschaft gehörten Helmut Treffer, Bernhard Unland, Manfred Pillmann und Maik Dombrowicz. Damit ist die Zweite die einzige Mannschaft ohne Spielverlust in Ihrer Klasse und damit natürlich auch Spitzenreiter.
Sythen´s Dritte kam in Hochmoor mit 1:9 unter die Räder. In der Aufstellung Stephan,Waldeit,Eickelkamp und Sohn, war es Yannik Sohn vorbehalten den Ehrenpunkt einzufahren.

Bobbycarführerschein beim Eltern-Kind-Turnen

Liebe Eltern,
eure Kinder haben am 29./30.09.2014, beim Eltern-Kind-Turnen, wieder einmal die Möglichkeit, ihre Fahrkünste auf dem Bobbycar unter Beweis zu stellen. Dafür benötigt jeder ein Bobbycar ( im Notfall auch ein Dreirad)!! Dann kann es auch schon los gehen. Zum Abschluss erhalten alle Teilnehmer einen Führerschein. Ich freue mich über eine rege Teilnahme.
Eure Christane

Ausschreibung 24. Volks-Cross-Duathlon des TuS Sythen-Update

Am 08. November startet der 24. Volks-Cross-Duathlon des TuS Sythen an der Jugendherberge in Haltern-Sythen.
Hier findet ihr die aktuelle Ausschreibung.
Die Veranstaltung ist in diesem Jahr offiziell vom Triathlon Verband NRW angemeldet. Daher wurden die Strecken an die Anforderungen anpassen.
D.h. für den 1. Lauf, dass die Strecken auf 400m Laufen – 2,0 km MTB und 400m Laufen angepasst wurden (für alle Altersklassen bei Kinderduathlon).
Für den 2. Lauf sind die Strecken bei den Jugendklassen wie folgt: 2,0km Laufen – 10km MTB – 1,0km Laufen. Dabei erfolgt der Start gemeinsam mit der Altersklasse (Männern und Frauen), allerdings werden die Jugendlichen auf dem Hauptweg eine Wendepunktstrecke laufen. Dazu erhalten die Jugendlichen eine farblich abgesetzte Startnummer. Für die Altersklassen (Frauen und Männer) bleibt alles wie es angekündigt war. Der Lauf 3 bleibt ebenfalls wie angekündigt.
So kommen Sie zu uns: Anfahrt: Link auf Google Maps
Die Strecke wird ab dem 18. Oktober fertig vorbereitet sein. Wer vorher trainieren möchte kommt hier zu den GPS Daten der Laufstrecke und der MTB Strecke (–>externer Link auf www.gps-tour.info) oder hier zu den voraussichtlichen Streckenplänen.
 
Die Voranmeldung ist abgeschlossen. Hier findet ihr die aktuelle Startliste für morgen. Eine Nachmeldung ist am Veranstaltungstag bis 45 Minuten vor dem jeweiligen Start möglich. Die Wetteraussichten sind recht gut.
Wir wünschen allen eine gute Anreise und viel Spaß beim Wettkampf
 
 

Jugendliche haben viele Spiele

Junioren U15

U15-02092014
Johannes Felchner, Björn Leifert, Christopher Lehnhart, Felix Graack,

Stellvertretend für alle anderen Mannschaften, die jetzt noch um eine gute Platzierung in ihren Gruppen kämpfen hier die Junioren U15, die am Dienstag in ihrem Doppel – Nachholspiel stark gespielt, aber unglücklich verloren haben.
Manchmal hat man Pech und dann muss man anerkennen, dass die anderen eben etwas besser sind.

Spiele und Ergebnisse aller Mannschaften nach den Ferien

Datum Mannschaft Begegnung Ergebnis
22.08.2014 Juniorinnen U18 TV Rhade / TuS Sythen 3 : 3
23.08.2014 Junioren U18 TuS Sythen / SV Gescher 1 : 5
24.08.2014 Juniorinnen U15 SuS Hervest Dorsten / TuS Sythen 5 : 1
29.08.2014 Juniorinnen U15 TV Feldmark Dorsten / TuS Sythen 2 : 4
31.08.2014 Junioren U18 RW Dülmen / TuS Sythen 6 : 0
02.09.2014 Junioren U15 TuS Sythen / TC Heiden 2 : 4

 Jetzt fehlt nur noch das Spiel der Junioren U15 gegen SuS Concordia Flaesheim, dann ist die Turniersaison für die Jugendmannschaften beendet. Das Tennisspielen geht aber munter weiter, denn in der kommenden Woche stehen die Jungendvereinsmeisterschaften an. Dort werden alle Tenniscracks zeigen, was sie in der Tennisschule gelernt haben. Daran schließen sich die Jugendstadtmeisterschaften an, bei dem viele Sythener Jugendliche auf alte Bekannte aus anderen Halterner Vereinen treffen.

H40 steigen auf

Es ist geschafft

Foto Thieme-Dietel
Foto Thieme-Dietel

Am vergangenen Sonntag haben sich die Herren 40 des TuS Sythen im entscheidenden Spiel um den Aufstieg gegen den unmittelbaren Konkurrenten Adler Buldern deutlich mit 7:2 durchgesetzt und damit den Aufstieg in die Bezirksliga geschafft. Bis zur ersten Regenpause hatte der TuS Sythen schnell mit 2:0 durch Siege von Martin Hüls und Hans-Jürgen Peters, die sich glatt in jeweils 2 Sätzen durchsetzten, geführt. Nach einer einstündigen Regenpause erhöhten Markus Gaworski mit 6:3, 6:0  und Dirk Plogmaker 2:6, 6:0, 6:1 auf einen  sensationellen Zwischenstand von 4:0. Leider musste Andreas Koch sich nach fast 3 Stunden Spielzeit gegen seinen starken Gegner mit 3:6, 6:4 und 3:6  geschlagen geben, so dass es Karsten Söntgens vergönnt war mit einem sicheren 2-Satz-Sieg (6:2, 6:1) den Gesamtsieg bereits nach den Einzeln sicherzustellen. In den anschließenden Doppeln erhöhten dann Hüls/Peters (6:2,6:0) und Söntgens/Bernhard ( 6:1,6:0) noch auf 7:2. Auch in der nachfolgenden Aufstiegsfeier bewiesen die Sythener Tenniscracks einen langen Atem und feierten ausgiebig und feuchtfröhlich im Clubhaus am Brinkweg den Aufstieg in die Bezirksliga.

Damen 55

Die Tennis-Damen 55 des TuS Sythen sicherten im vorletzten Saisonspiel beim Tabellenführer TC Rot-Weiß Greven den Klassenerhalt in der Münsterland-Liga.
Allerdings konnten sie beim Tabellenführer ihre Aufstiegschance nicht wahren, dabei war diese greifbarer, als der 5:1-Endstand aussagt. Denn Sabine Kosmala (6:3, 5:7, 10:8) und Beate Mertmann (7:5, 2:6, 10:7) verloren ihre Einzel nur hauchdünn im Match-Tiebreak.
Marianne Kuzniewski und Ulla Schild hatten da schon ihren Gegnerinnen je zum 6:1, 6:3 gratulieren müssen. Mit dem 4:0 nach den Einzeln war der Sieg für Greven klar. Als dann die Doppel starten wollten, setzte der Regen ein. Nun hieß es warten. Am Ende ging die Partie mit 5:1 für Greven aus.
Das Spiel gegen DJK Wacker Mecklenbeck auf eigener Anlage fällt leider aus, da Mecklenbeck nicht antreten kann. Damit endet die Saison für die Damen mit dem dritten Platz in der Münsterlandliga.
 

TuS Sythen von 1923 e.V.