Juniorinnen U15 siegen

Bild der Mannschaft vom Sonnntag den 25.05.2014

juniorinnen U15

Elena Münch, Carina Jersch, Elizaveta Matis, Anna Lena Radas, Alexandra Hutchinson

Bericht vom Spiel der jungen Damen

Die Juniorinnen U15 des TuS Sythen siegten am Sonntag, in ihrem vorgezogenen Heimspiel, bei herrlichem Wetter und sehr guten Platzbedingungen auf eigener Anlage mit 4:2 gegen die Juniorinnen der SG Coesfeld.
Nach höchst spannenden Einzelspielen stand es 3:1 für den TuS Sythen. Dieses Ergebnis konnte durch hervorragenden technischen und körperlichen Einsatz der Spielerinnen erreicht werden. Carina Jersch gingen nach ihrem hart umkämpften Sieg die Kräfte aus, so kam Elizaveta Matis als absoluter Neuling im Team, zu ihrem ersten Einsatz. Sie trat mit Elena Münch im Doppel an, welches aber klar an Coesfeld ging. Das Doppel Hutchinson/Radas brachte aber den verdienten Siegpunkt für Sythen. Damit stand das Ergebnis 4:2 fest. Die nächste Begegnung findet am 13.06. beim DJK Lavesum statt.

 

Info

Die Dienstagsspiele der U10 (gemischt) und Junioren U12 sind wegen des schlechten Wetters auf Freitag den 30.05. verlegt. Es spielen U10 um 11:00 Uhr auf den Plätzen 3/4 und die U12 auf den Plätzen 1/2. Um 16:00 Uhr treten dann die Junioren U18 gegen den DJK Lavesum an.

Damen 55 mit neuem Erfolg

Zweiter Sieg im zweiten Spiel

Die Tennis-Damen 55 des TuS Sythen konnten am Samstag in ihrem zweiten Meisterschaftsspiel der Münsterlandliga den starken 5-1-Auftaktsieg noch einmal toppen: auf der eigenen Anlage überließen sie dem TV Grün-Gold Gronau nicht einen Punkt. Durch diesen 6:0-Sieg kletterten die TuS-Damen an die Tabellenspitze.
Sabine Kosmala und Marianne Kuzniewski mussten jedoch über drei Sätze gehen, siegten aber letztlich sicher und konzentriert mit 6:0, 5:7, 10:3 bzw. 4:6, 6:4, 10:7. Beate Mertmann (6:2, 6:2) und Ursula Schild (6:0, 6:0) waren in ihren Einzeln von Anfang an klar überlegen. Damit war der Sieg schon sicher, konnte in den Doppelspielen experimentiert werden. Erstmals spielten Sabine Kosmala/Ursula Schild zusammen, 6:0, 6:4 das klare Ergebnis. Das 2. Doppel spielten die Routiniers Dagmar Schröer/Elenor Quinkenstein, auch sie ließen beim 6:3, 6:1-Sieg nichts anbrennen. Das nächste Spiel ist für die Sythenerinnen erst am 14. Juni, dann beim Tabellenzweiten, TC Mesum.

Philip Lindner Kreismeister über Hürden

Bei den diesjährigen Kreis- und Bezirksmeisterschaften der Jahrgänge 2000 und älter im Hohenhorststadion in Recklinghausen zeigte Philip Linder seine Sprintqualitäten. Der junge TuS’ler ging am vergangenen Samstag zum ersten Mal über die 80m Hürden an den Start und konnte mit einer sehr guten Technik überzeugen. Im Ziel stoppte die Uhr nach hervorragenden 12,74 Sekunden. Mit dieser Zeit wurde Philip Kreismeister in der Altersklasse M14 und auf Bezirksebene konnte er sich über einen dritten Rang freuen. Außerdem konnte er die A-Norm für die westfälischen Meisterschaften am 15.Juni um mehr als eine Sekunde (!) unterbieten. Nach diesem erfreulichen Ergebnis ging er motiviert in den 100m Vorlauf und konnte hier mit 13,17 Sekunden eine neue Bestzeit aufstellen, mit der er sich ebenfalls Hoffnungen auf einen Start bei den Westfalenmeisterschaften machen kann, auch wenn er die A-Norm von 13,10 Sekunden knapp verpasst hat. Im Endlauf fehlte ihm ein wenig das Stehvermögen, in 13,30 Sekunden lief er auf den 8. Platz auf Bezirks- und 5. Platz auf Kreisebene. Auch in seiner dritten Disziplin, dem Weitsprung, stellte der junge Allroundathlet eine neue persönliche Bestleistung auf. Mit 4,93 landete er auf dem 3. Platz bei der Kreis- und auf dem 5. Platz der Bezirksmeisterschaft.
Bei den Mädchen W14 ging Julia Mertmann über 100m, im Weitsprung und im Hochsprung an den Start. Über 100m kam sie knapp an ihre persönliche Bestzeit heran und verpasste in 14,39 Sekunden um 11/100 Sekunden leider den Endlauf. Im Weitsprung lief es dann besser und Julia steigerte im letzen Versuch ihre persönliche Bestleistung auf 4,56m und wurde damit Vizekreismeisterin in der W14 und Fünfte auf Bezirksebene. Im Hochsprung haderte sie an Anlaufproblemen und kam über 1,37m nicht hinaus.
Weitere Ergebnisse: Marina Koop, WJU20, 100m: 13,76 Sek.

Ergebnisse Kreismeisterschaften U12-U16 mit Bestenkämpfe U10

Die Sonne strahlte am Sonntag auf der Sportanlage am Brinkweg in Sythen mit Veranstaltern und Aktiven um die Wette, wo der TuS Sythen zum ersten Mal die Leichtathletik-Kreiseinzelmeisterschaften der Altersklassen U10, U12 und U 14 ausrichtete. Knapp 300 Leichtathleten (mit ca. 1.000 Starts) aus dem ganzen Kreis hatten sich eingefunden, um die Besten in den Disziplinen Sprint, Langstreckenlauf, Ballwurf sowie Hoch- und Weitsprung zu ermitteln.
Hier geht es zu den Ergebislisten:
Ergebnisse kompakt
Ergebnisse detailliert

Insgesamt 13 Podiumsplätze standen am Ende des Tages für Halterner Athleten zu Buche. Einzige Kreismeisterin eines Halterner Vereins wurde Lea Fricke vom gastgebenden TuS Sythen, die in der Altersklasse W9 über 50m in 8,27 Sekunden die Schnellste war. Einen Vize-Titel holte sie sich darüber hinaus noch im 800m-Lauf, wo sie in 3:12,88 Minuten Zweite wurde. Gleich drei Podiumsplätze in der AK W8 erreichte Frieda Echterhoff (TuS Sythen). Sie wurde Zweite im Weitsprung (3,34m), und zweimal Dritte im 800m-Lauf (3:27,91 Min.) sowie im 50m-Lauf (8,83 sec). Eine Hundertstel schneller und damit Vize-Kreismeisterin wurde Charlotte Szott von der LG Haltern. Noch etwas schneller war Charlotte Brachtendorf aus Sythen im B-Finale in 8,64 Sekunden. Leider hatte sie sich im Vorlauf etwas zu viel Zeit gelassen, so dass sie sich nicht für das A-Finale hatte qualifizieren können.
Weitere Podiumsplätze bei den Schülerinnen erzielten Sarah Wilms (Tus Sythen), die über 50m in der AK W11 in 8,06 sec Dritte wurde, Marie Bruns (Spiridon Haltern), Zweite über 800m in der AK W13 in 2: 41,04 min, und Dana Rogge, die 4,34m weit sprang, was in der AK W13 für den dritten Platz reichte.
Erfolgreichster männlicher Athlet aus Halterner Sicht war Lars Bussieck, der in der AK M11 gleich dreimal das Podium erreichte: Nach einem dritten Platz über 50m (8,02 sec) holte er sich im 800m-Lauf (2:46,10 min) und Weitsprung (3,94m) jeweils den Vize-Kreismeister-Titel. Im Vergleich zum Vorjahr konnte er sich damit um 14 Sekunden bzw. 11 Zentimeter verbessern.
Herausragende Leistungen dieser Meisterschaften waren der 5,00m-Satz von M13-Weitspringer Maurice Rottenberg vom VfL Hüls und der 800m-Lauf in der AK W13 von Maxi Jorgs (Recklinghäuser LC), die nach 2:34,65 min die Ziellinie überquerte.
Zufrieden über den Ablauf des Tages zeigte sich Abteilungsleiter Markus Knepper: „Bis auf kleine Verzögerungen bei den Weitsprung-Konkurrenzen und dem kurzzeitigen Ausfall der Zeitmessanlage hat alles reibungslos funktioniert.“

Antonio Rodrigues siegt in Essen

Einen überlegenen Sieg holte sich Antonio Rodrigues vom TuS Sythen bei den offenen Leichtathletik-Kreismeisterschaften in Essen. Bei idealen äußeren Bedingungen erfolgte der Startschuss pünktlich um 17.00 Uhr. In dem 20-köpfigen Starterfeld setzte sich Rodrigues sofort an die Spitze und siegte schließlich überlegen in 17:03,80 Minuten. Mit dieser Zeit setzte sich der 52-jährige Sythener zugleich an die 5. Stelle der M50-Bestenliste des Leichtathletikverbandes Westfalen.
 

Damen 55 starten mit Sieg

Hervorragender Saisonstart der Damen 55

Mit einer unglaublich kämpferischen Leistung starteten die Tennisdamen 55 des TuS Sythen am Sonntag in die Saison der Münsterland-Liga: Zu Gast beim SuS Hochmoor, wurden gleich vier Punkte zum 5:1-Sieg im Match-Tiebreak erreicht. Nur Sabine Kosmala, die für die verletzte Hilla Engberding an Eins spielte, musste sich in zwei Sätzen geschlagen geben. Marianne Kuzniewski, Beate Mertmann und Ulla Schild gewannen ihre Einzel letztlich sicher im Match-Tiebreak. Den mussten auch Sabine Kosmala/Roswitha Schalk in ihrem Doppel durchstehen, bevor sie jubeln konnten, Marianne Kuzniewski/Beate Mertmann gewannen dagegen ihr Doppel klar in zwei Sätzen.
Bei den Herren 40 schlug das Besetzungspech am Samstag zu. Bei der stark eingeschätzten Mannschaft des TG Selm konnten die Sythener nicht in Bestbesetzung antreten. Es kam, wie es zu erwarten war. Die Herren aus Selm waren tatsächlich sehr stark und gewannen 7:2.

Wiederwahlen bei JHV der Leichtathleten

Am vergangenen Freitag fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Leichtathletikabteilung des TuS Sythen statt.
Der Abteilungsleiter Markus Knepper eröffnete die Versammlung, zu der 50 Mitglieder erschienen und blickte positiv auf ein Sportjahr mit fünf durchgeführten Veranstaltungen zurück. Der Sportwart Marc Gerdes übernahm die Ehrungen. Spannend wurde es bei der Verkündung der Leichtathleten des Jahres 2013 bei den Jugendlichen U16. Bei den Jungen sammelte Philip Linder die meisten Punkte, bei den Mädchen war es Hannah Wessel, die im Jahr 2013 erfolgreichste Leichtathletin im TuS Sythen war.
Bei den Wahlen der Stellvertreterpositionen wurden Andreas Gülker als 2. Abteilungsleiter, Claudia Schulte als 2. Geschäftsführerin, Bärbel Leipholz als 2. Sportwartin und Niklas Friese als 2. Jugendwart im Amt bestätigt. Neuer stellvertretender Schriftführer ist Jasper Menze, als stellvertretende Pressewartin wurde Esther Lucius gewählt. Als Beisitzer wurden Timo Bußmann, Steffi Henniger und Uta Fricke einstimmig gewählt.
Die nächste Aufgabe steht für den neuen Vorstand und die Abteilung bereits kurz bevor:
Am 25. Mai 2014 ist der TuS Sythen Ausrichter der Kreiseinzelmeisterschaften für der Jugend U14, der Kinder U12 sowie der Bestenkämpfe für die Kinder der Altersklasse U10 des Kreises Recklinghausen.

Linus, Philip, Bene, Hannah und Dana
Linus, Philip, Bene, Hannah und Dana

TuS Sythen von 1923 e.V.