Nachwuchs startet in Dortmund

Am vergangenen Sonntag fand der erste Hallenwettkampf für den Sythener Nachwuchs statt. Mit vielen Athleten gingen sie in Dortmund an den Start.

In der Altersklasse W10 konnte Sarah Wilms ihr Talent beim Sprint unter Beweis stellen. Sie lief die 50m in 8,16 Sekunden und sicherte sich den 5. Platz in dem großen Teilnehmerfeld. Außerdem verbesserte sie damit ihre Bestzeit um 4 Hundertstel Sekunden. Ihre Vereinskameradin Jette Brambrink lief die Strecke in 8.60 Sekunden und wurde 13.

Julia Mertmann (W13) ging gleich bei 5 Disziplinen an den Start. Den größten Erfolg konnte sie im Hochsprung aufweisen, indem sie ihre persönliche Bestleistung auf 1,37m verbesserte und damit den dritten Platz erzielte.

Bei den Jungs, absolvierte Linus Delitsch (M13) einen guten Wettkampf. Nachdem er beim Weitsprung mit Anlauf-Problemen zu kämpfen hatte, stoppte die Uhr über die 60-Distanz bei 9,01Sekunden, was für ihn den 6. Platz bedeutete. Im 800m Lauf blieb er mit 2:46,70 Minuten knapp unter seiner Bestzeit, konnte dafür aber den zweiten Platz für sich ausmachen.

Auch die jüngsten Teilnehmer konnten in Dortmund von sich überzeugen. In der Altersklasse M8 gelang Lennart Brambrink beim Weitsprung ein hervorragender Satz über 3 Meter, der nicht nur persönliche Bestleistung, sondern auch den 2.Platz bedeutete. In dieser Altersklasse nahmen außerdem Julius Delitsch und Claas Wessel am Weitsprung teil und belegten mit Sprüngen über der 2-Meter-Marke den 9. und 14. Platz.
Im 50m-Lauf der M8 erreichte Lennart eine Zeit unter 10 Sekunden und fügte somit dem tollen Weitsprungergebnis einen 3.Platz im Sprint hinzu. Claas lief bei seinem ersten Hallenwettkampf ein gutes Rennen und konnte sich im Mittelfeld platzieren. Julius kam in einer Zeit von 10,61 Sekunden ins Ziel und erreichte damit den 17.Platz.
Sowohl Lennart als auch Julius gingen anschließend über die 800m-Distanz an den Start. Sie meisterten tapfer die vier Hallenrunden konnten mit dem 11. und 12. Platz durchaus zufrieden sein.
Trotz Nervosität gelang den Mädchen der Jahrgänge 2004 und 2005 ein gelungenes Wettkampfdebut. Mit einem guten Sprung über 2 Meter erzielte Helena Schrief eine Platzierung im Mittelfeld, während Inga Wortmann und Nele Bußmann-Dopp schnell auf der 50m-Strecke unterwegs waren und die Uhr bei 10,44 Sekunden und 10,46 Sekunden stehen blieb.

W8:
Helena Schrief: Weit: 2,11m (15.), 50m: 10,83 (20.)
Inga Wortmann: Weit: 1,79m (23.), 50m: 10,46

W9:
Nele Bußmann-Dopp: Weit: 1,93m (32.), 50m: 10,44 (32.)

W10:
Jette Brambrink Weit:2.93m (25.), 800m: 3:10 (9.)
Sarah Wilms: Weit: 3,57m (7.)

W11:
Malin Radler Weit: 2,56m(56.), 50m: 8,46 (29.) 800m: 3:39(35.)
Judith Kalde: Weit: 2,99m (47.) 50m: 9:09 (57), 800m:3:31(31.)

W13:
Julia Mertmann Kugel: 5.21(12.) 60m: 9,21 (15.), Weit: 4,00m (4.)
W14: Marleen Haibach: Weit: 3.55(23.) 60m: 10,07 (28.)

M8:
Lennart Brambrink: Weit: 3,04m (2.), 50m: 9,07 (3.), 800m: 3:35 (11.)
Julius Delitsch: Weit: 2,32m (9.), 50m: 10,61 (17.), 800m: 3:40 (12.)
Claas Wessel: Weit: 2,22m (14.), 50m: 10,43 (14.)

M10:
Finn Brambrink: Weit: 3,25m(?), 50m: 8,67 (18.)

Neuigkeiten!

Das Turnier in Westerholt war nicht vom Erfolg der letzten zwei Jahre geprägt. Nach einem 2:0 Sieg, einem 1:1 und einer 2:0 Niederlage im letzten Spiel, war bereits in der Vorrunde Schluss. Das änderte allerdings nichts an der grundsätzlich positiven Stimmung innerhalb der Mannschaft.

Nachdem ab Dienstag, 29.01.2013 die Plätze im Kreis wieder freigegeben sind, kann nun auch der Trainingsbetrieb endlich wie gewohnt starten.

Die 1. Mannschaft beginnt hier sofort am Dienstag, die 2. Mannschaft folgt ab Mittwoch. Um rege Teilnahme wird wie immer gebeten!

Am Sonntag, den 03.02.2013 um 14:30 Uhr findet dann das erste Testspiel der 1. Mannschaft gegen Fortuna Seppenrade mit Ex-Trainer Meik Strickling statt. Bereits um 12:45 Uhr spielt die A-Jugend gegen SW Meckinghofen und eröffnet damit den Spielbetrieb der Vorbereitung und Rückrunde auf unserer Platzanlage.

Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauer und Unterstützer!

E-Jgd. holt den 3. Platz bei den Stadtmeisterschaften

In der Gruppe A dominierte der ETuS, der mit der maximalen Punktausbeute und 15:1-Toren ins Halbfinale einzog. Hinter den Eisenbahnern entwickelte sich ein spannender Dreikampf um Platz zwei. Den entschied letztlich der TuS Sythen dank des besten Torverhältnisses für sich. Der TuS Haltern 2 und der SV Lippramsdorf 1 schieden mit gleicher Punktzahl aus.

Das Team des Ausrichters durfte sich nach dem kleinen Finale aber über den dritten Platz freuen. Die Entscheidung fiel auch hier im Neunmeterschießen. Nach regulärer Spielzeit hatte es gegen den SV Lippramsdorf 2 1:1 gestanden. Auch das wohl schönste Tor des Turnier ging an den TuS Sythen: Den Ausgleich im Spiel um Platz drei erzielte Alex Opalka per Fallrückzieher.E-Jgd.

hinten stehend die Trainer: Guido Mentrup, Andreas Boermann und Thorsten Burkhardt
Mitte: Niklas Meußen, Tobias Krutzsch, Florian Mühlenbrock, Jaden Bücker, Chandler Brosterhaus, Alexander Opalka, Cassian Röhling
davor: Lars Boermann, Lars Bussieck, Simon Steindor, Tobias Opalkavordere Reihe die Torhüter: Tizian Lasch und Mattis Mentrup

Turnier in Westerholt

Am Sonntag, den 27.01.2013 geht es für die erste Mannschaft zum Hallenturnier nach Westerholt. Auch wenn die Vorbereitung auf Grund des Wetters bisher nicht so verlaufen ist wie geplant, kann man doch gespannt sein was die Mannschaft zu leisten im Stande ist.

Nach einem Turniersieg 2011 und einem 2. Platz im vergangenen Jahr hoffen wir auf ein erfolgreiches Turnier 2013.

Die Mannschaft startet in der Gruppe B mit GW Barkenberg, SC Hassel II und dem Sickingmühler SV II. Insgesamt gehen 16 Teams an den Start, das Viertelfinale ist für 16:12 Uhr und das Finale für 18:27 Uhr angesetzt.

Fans und Unterstützer sind natürlich gern gesehene Gäste und wir hoffen auf rege Teilnahme trotz des vermeintlich weiten Weges.

Für alle Anreisenden: Sporthalle Westerholt, Kuhstraße 55, 45701 Herten

Die Spielberichte folgen in den nächsten Tagen.

Für alle Spieler beider Mannschaften die nicht am Turnier teilnehmen und nicht erscheinen können findet von 17 – 20 Uhr Hallentraining mit Manni Günther statt.

Esther Lucius wird 4. im Dreisprung

Bei den westfälischen Jugendhallenmeisterschaften in der Dortmunder Helmut Körnig Halle hat Esther Lucius den Sprung aufs Podium knapp verpasst. Im Dreisprung der weiblichen Jugend U20 startete Esther gut in den Wettkampf und kam direkt im 1. Sprung auf 9,85m. Doch leider waren die nächsten Sprunge, die deutlich weiter waren, ungültig. In diesem Wettkampf bekam Esther ihre Anlaufschwierigkeiten nicht mehr in den Griff, so dass sie Franziska Kock (10,93m), Sina Beres (10,48m) sowie Rica Bremenkamp (10,04m) den Vortritt lassen musste. Der nächste Wettkampf sind die westdeutschen Jugendmeisterschaften, bei denen auch Esther die 10m Marke wieder fest im Visier hat. In Dortmund musste sie sich mit dem 4. Platz zufrieden geben.

Vorbereitung startet!

Die Vorbereitung der Senioren auf die Rückrunde sollte bereits gestartet sein, der Schnee machte dem Ganzen jedoch einen Strich durch die Rechnung. Die Platzanlage bleibt vorerst bis einschließlich Sonntag, 27.01.2013 gesperrt.

Nach einem ersten Einstieg in der Halle am vergangenen Sonntag mit Teilen beider Mannschaften, startet die 1. Mannschaft heute mit ihrem Alternativprogramm. Um 19 Uhr geht es ins Copa Ca Backum nach Herten. Für Rückfragen hinsichtlich der Gestaltung der weiteren Vorbereitung stehen die Trainer als Ansprechpartner zur Verfügung. 

Das Training der 2. Mannschaft fällt bis auf weiteres aus. 

Sobald sich neue Informationen ergeben, werden sie hier, oder auf der FB-Seite bekannt gegeben.

Darüber hinaus finden sich hier ab sofort auch wieder Spielberichte beider Mannschaften.

3. Platz bei den Stadtmeischaften

A-Jugendmannschaft
A-Jugendmannschaft

Am Sonntag, 13.01.2013 fanden im Schulzentrum Haltern am See die A-Jugend-Hallenstadtmeisterschaften 2013 statt. Unsere Jungs zeigten richtig großen Team- und Kampfgeist und erkämpften sich somit den 3. Platz bei den Stadtmeisterschaften! Herzlichen Glückwunsch!
auf dem Bild zu sehen sind hinten von links nach rechts:
Dominic Fischer (Co-Trainer), Nicolas Grewe, Felix Behlert, Leander Gayda, Hannes Mühlenbrock, Tobias Mörth, Simon Kleine Hohmann, Heinz Opitz (Trainer)
vordere Reihe von links nach rechts:
Niklas Schulz (Torwart), Marius Möller (Kapitän), Christian Lettau, Niklas Schmitz, Fabian Neuhaus (Torwart)

Weitere Spieltermine und Mannschaften am 2.01. und 27.01.

C – Jugend     E – Jugend    F – Jugend

Hermann Döbber wird westdeutscher Meister

Bei den Westdeutschen Senioren – Hallen – Meisterschaften im Düsseldorfer Arena-Sportpark ging Hermann Döbber vom TuS Sythen an den Start. Bereits am Morgen wurden die Athleten der M75 über die 60m an den Start geschickt. Hier sprintete Hermann Döbber in guten 9,10 Sekunden ins Ziel und ließ die noch jüngere Konkurrenz deutlich hinter sich. Kurt Klinkau (LAV Bayer Uerdingen) in 9,26 Sekunden und Reinhard Rolfes  (TuS Jöllenbeck) in 9,88 Sekunden konnten Hermann nicht folgen und belegten die Plätze 2 und 3. Somit war ihm der erste Titel am heutigen Tag als Westdeutscher Meister nicht mehr zunehmen.

Im Weitsprung konnte Hermann nur 2 Sprünge absolvieren, doch bereits der erste Satz landete bei 3,66m. Helmut Horst vom Pullheimer SC machte es im letzten Durchgang noch einmal spannend, doch sein weitester Sprung wurde mit 3,54m gemessen. Somit stand Hermann auch im Weitsprung der M75 auf dem Treppchen ganz oben und sicherte sich den zweiten Westdeutschen Meistertitel der diesjährigen Titelkämpfe.

 

 

 

Tischtennis feiert siegreiches Wochenende

Haltern am See. Mit zwei Siegen starteten die erste und die zweite Mannschaft der Tischtennisabteilung des TuS-Sythen in die Rückrundensaison. Die erste Mannschaft gastierte am Samstag in der 2. Kreisklasse erfolgreich bei SuS Hochmoor, die zweite Mannschaft schickte die Sportfreunde Rhade V mit einer deftigen Niederlage in der 3. Kreisklasse nach Hause.

Die erste Mannschaft setzte sich im Auswärtsspiel gegen SuS Hochmoor II sicher mit 9:5 Spielen durch. Mit den Doppeln ging Sythen 2:1 in Führung. Die Gäste erreichten zwar zunächst noch den Ausgleich zum 4:4, doch Michael Grüne, Manfred Pillmann und Heiner Ricker brachten ihre Einzel sicher nach Hause. Je ein weiteres Einzel steuerten Bernhard Unland und Willy Püth zum schließlichen 9:5-Gesamtsieg bei.

Nach einer deprimierenden Hinrunde gestaltete sich der Auftakt der Rückrunde für die zweite Mannschaft positiv. In den Eingangsdoppeln behielten Heinz Grüne und Siegfried Scholtes gegen die Rhader in fünf Sätzen das glücklichere Ende für sich, das zweite Doppel Michael Linnenweber / Thomas Sohn musste sich dagegen 3:1 bei knappen Satzausgängen geschlagen geben.

Danach drehten die Sythener auf: Heinz Grüne gewann beide Einzel mit 3:0 und 3:1 klar für sich, Siegfried Scholtes konnte ebenfalls beide Einzel klar für sich entscheiden. Das obere Paarkreuz ging damit klar an die Sythener.

Im unteren Paarkreuz konnte Michael Linnenweber ebenfalls beide Einzel gewinnen. Gegen die gegnerische Nummer 3, Stephan Vadder,  kämpfte er sich durch fünf lange Sätze, bevor er den fünften Satz mit 12:10 für sich entscheiden konnte.  Thomas Sohn gab gegen Vadder noch ein Einzel mit 1:3 ab, setze sich aber im letzten Einzel des Tages im fünften Satz mit 11:9 durch. Der erfreuliche Endstand lautete damit 8:2 für den TuS-Sythen II. Damit besetzen die Sythener nach dem ersten Spieltag sogar die Tabellenspitze.

TuS Sythen von 1923 e.V.